# Der Wasserfahrverein in Deiner Nähe #


 

Liebe Vereinsmitglieder  

Zum Ende einer sehr aussergewöhnlichen Saison laden wir Euch alle zum einzigen grossen Vereinsanlass des Jahres 2020 ein. Es steht das Endfahren auf dem Programm und gleichzeitg wollen wir dem Plauschwettfahren mit einem neuen Konzept zu einem Aufschwung verhelfen und unseren schönen Platz am Rhein mit einem gemütlichen und familiären Vereinsfest geniessen.  

Die wichtigste Neuerung ist, dass man sich fürs Plauschwettfahren im Voraus anmelden und somit auch gemeinsam trainieren kann. Ehepartner, Grossvater/Enkel, Vater/Tochter, Nachbarin/Ex-Profi-Fahrer, Schulkollege/Jungfahrer etc. etc. - alle Kombinationen sind möglich, Hauptsache ihr habt Freude am Wasserfahren. Die Weidlinge am Rhein stehen bereit für ein paar Trainingsfahrten...  

Programm:

  • 09.30 Besammlung Aktivmannschaft 
  • 10.00 Start Endfahren
  • 12.30 Mittagessen
  • 14.00 "Plauschwettfahren" mit neuem Reglement - Langschifffahrten mit Motor und wahlweise Rudern am Nachmittag. 
  • Verschiedene Spiele wie Slackline, Boule, Fussball, ... (je nach Wetter und Interesse)
  • ca. 16 Uhr: Rangverkündigung Endfahren
  • Anschliessend Ausklang  

Anmeldung:

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele an diesem Anlass teilnehmen würden. Aus organisatorischen und schutzkonzepttechnischen Gründen bitten wir euch, euch bei Adrian Lüthi (adrian.luethi@wfvm.ch, 079 340 95 66) bis am 19. September 2020 anzumelden, wobei die Anmeldungen für das Plauschweise idealerweise gleich paarweise erfolgen sollten. Natürlich werden noch kurzfristige Anmeldungen angenommen und man kann sich auch spotan am Anlass noch für das Plauschwettfahren melden.  

Wir freuen uns auf einen tollen sportlichen Saisonabschluss und Vereinsanlass mit euch.  

Mit kameradschaftlichen Grüssen für den Vorstand  
Euer Präsi, Daniel
 
 

 

2020-09-01 WFVM Aare Rupperswil

UNGESCHLAGEN DURCH DIE SAISON

Veni, vidi, Vici! Das ist lateinisch und bedeutet wir kamen, sahen und siegten. So kann man erfreulicherweise unseren ersten und einzigen nationalen Wettkampf in diesem Jahr beschreiben. Der Corona-Virus hat auch bei unserem Sport nicht halt gemacht und fast die ganze Wettkampf-Saison, auch unser eigenes Wettfahren, musste gestrichen werden. Doch der @wfv_rupperswil wollte das nicht hinnehmen, nutzte die gelockerten Massnahmen und stellte einen attraktiven Wettkampf ohne viel drum herum auf die Beine. Dafür ein herzliches Dankeschön!   Die Startauslosung wollte es, dass wir als letzter Verein fahren. Wir wussten also, was zu leisten war und im Ziel mussten wir nicht mehr lang zittern, was unsere Zeiten wert sind. Als Stephan Weymuth als 2. Gestarteter und Andreas Scherer gleich darauf sehr gute Zeiten lieferten, wussten wir, dass hier viel drin liegt. Wir und ein paar wenige Schlachtenbummler feuerten uns gegenseitig an und als Marc Habegger mit Spitzenzeit bei den Aktiven einfuhr, war der Glaube an den Sieg definitiv da.   Dank weiteren guten Zeiten der 3 Lüthi-Brüder, konnten wir tatsächlich den Sieg und 4 Kränze bei den Aktiven einfahren. Das super Resultat runden Kränze von Stephan Weisskopf bei den Senioren, Rene Christen bei den Veteranen, Alina Lüthi bei den Frauen und Florian Zumsteg bei den Junioren ab. Ganz wichtig noch zu erwähnen ist, dass Cedric Maurer sein erstes Einzel-Wettfahren bestritt und dies auf dem starken 9. Platz abschloss. Ihm und allen Kranzgewinnern herzliche Gratulation!  

Da es wie erwähnt der einzige nationale Wettkampf war, gehen wir also ungeschlagen durch die Saison, welche wir am 26. September mit unserem internen Endfahren abschliessen werden. Eine schöne Tatsache, aber klar beeinflusst durch die schwierigen Umstände, in welchen wir uns alle befinden. Wir wünschen euch und euren Familien vor allem Gesundheit und hoffen, nächstes Jahr wieder mehr auf dem Wettkampfplatz zu stehen.


Liebe Wasserfahrer      

Ab Mittwoch werden wir den Trainingsbeginn wieder aufnehmen und die Klause ist an den Trainingstagen wieder für Mitglieder geöffnet. Die Öffnung für die Öffentlichkeit ist auf 30. Mai geplant. Für die Einhaltung der Vorgaben des Bundes haben wir ein Schutzkonzept erstellt, das strikte einzuhalten ist

Schutzkonzept ab 6. Juni 2020

Im Namen des Vorstandes wünsche ich allen gute Gesundheit und grüsse Euch herzlich,   

Daniel Strohmeier
Präsident